BulgariaView
language   language  

Dobrina

Dobrina

Kategorie   Dörfer

Das Dorf Dobrina liegt am östlichen Fuß des Provadia-Plateaus, etwa 4 km östlich der Stadt Provadia und etwa 45 km südwestlich von  Warna. Vom unteren Ende des Dorfes bietet sich ein atemberaubender Blick auf die nahe gelegene Festung Ovеch. Etwa 3 km vom Dorf entfernt wurde eine thrakische Grabstätte aus dem 6. - 5. Jahrhundert v. Chr. Ausgegraben. Südlich des Dorfes gibt es Spuren eines Schreins des thrakischen Helden (Reiter). Es wird berichtet, dass das heutige Dorf im 15. Jahrhundert besiedelt wurde. Während der osmanischen Zeit war das Dorf unter dem Namen Dizdarkoy (Festungswächter) bekannt.

Vasil Levski Gemeindezentrum
Vasil Levski Gemeindezentrum
Das Gemeindezentrum wurde 1901 gegründet. Heute beherbergt es eine reichhaltige ethnografische Sammlung und Bibliothek. Es gibt eine weibliche Gesangsgruppe, die das Dorf mit verschiedenen Folkloreveranstaltungen vertritt.

Geburtskirche der Heiligen Jungfrau
Geburtskirche der Heiligen Jungfrau
Die Kirche wurde im frühen 19. Jahrhundert anstelle einer alten Kirche erbaut. Es besteht aus weißem Stein und ist bekannt für seine einzigartige Ikonostase. Die Kirche ist aktiv und an religiösen Feiertagen geöffnet.

Die Kirche St. Theodor
Die Kirche St. Theodor
Die Kirche St. Theodor befindet sich am westlichen Ende des Dorfes, inmitten eines kleinen Hofes. Sie ist halb in den Boden gegraben und hat zwei Eingänge, die nicht abschließbar sind. Die Kirche soll in XVI-XVIIc gebaut worden sein. Sie wurde teilweise restauriert und das Dach wurde ersetzt, ist aber derzeit nicht in Betrieb.

Folklorefestival Das Dorf Walnüsse singt
Folklorefestival Das Dorf Walnüsse singt
Folklorefestival Das Dorf Walnüsse singt ist ein Feiertag des Dorfes geworden. Es findet zum ersten Mal im Jahr 2010 am Tag der bulgarischen Unabhängigkeit statt. Ziel ist es, bulgarische Folkloretraditionen zu bewahren, zu verbreiten und weiterzuentwickeln. Gastkünstler und Folkloregruppen kommen hauptsächlich aus der Region und den Nachbargemeinden.

Nestinarstvo (Die Feuertänze)
Nestinarstvo (Die Feuertänze)
Teil des Folklorefestivals sind die Barfußfeuertanzveranstaltungen, die immer wieder großes Interesse bei den Gästen wecken. Zu Beginn wird ein riesiges Feuer angezündet und die heißen Kohlen im Kreis verteilt. Danach laufen die Tänzer barfuß über heiße Kohlen, die vom Feuer nicht verletzt werden. Der Tanz steht auf der UNESCO-Liste der immateriellen Welterbestätten.

Dobrina
Im Zentrum des Dorfes Dobrina, wo das Volksfest stattfindet, gibt es einen kleinen Fußballplatz, Fitnessgeräte und einen Spielplatz.

Fotograf: BulgariaView, Lizenz: Creative Commons License