BulgariaView
language   language  

Nessebar

Nessebar

Kategorie   Städte

Die antike Stadt Nessebar liegt etwa 30 km nordöstlich von Burgas und in unmittelbarer Nähe zum Ferienort Sonnenstrand. Gelegen auf einer felsigen Halbinsel am Schwarzen Meer, die durch einen schmalen Damm mit dem Festland verbunden ist.

Nessebar
Im Jahr 1956 wurde Nessebar zum architektonischen und archäologischen Reservat erklärt und 1983 wurde es Teil der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO.

Nessebar
Die mehr als 3000 Jahre alte Stadt, ursprünglich eine thrakische Siedlung, ist ein Ort, an dem viele Zivilisationen ihre greifbaren Spuren hinterlassen haben.

Die Christus Pantokrator Kirche
Die Christus Pantokrator Kirche
Die mittelalterliche östliche orthodoxe Kirche wurde im XIII-XIV Jahrhundert erbaut und ist Teil der antiken Nessebar. Heute ist die Kirche eine Kunstgalerie.

Nessebar
Teil der Promenade der Altstadt.

Die Windmühle
Die Windmühle
Eines der Wahrzeichen der Stadt befindet sich auf der Brücke zwischen der alten und der neuen Stadt Nessebar. Die Windmühle ist aus Holz gefertigt und hat einen Steinfuß. Es gibt zwei weitere ähnliche Mühlen in der Gegend - eine in der Altstadt in der Nähe der Basilika und die andere in der Nähe eines Hotels.

Die Kirche St. Stephan
Die Kirche St. Stephan
Der Hauptteil der Kirche wurde zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert erbaut. Es wurde später vergrößert und im 18. Jahrhundert wurde der Narthex hinzugefügt. Die Kirche ist eine der 100 nationalen Touristenattraktionen und mit ihren gut erhaltenen Fresken aus dem 16.-18 Jahrhundert, die der Jungfrau Maria gewidmet sind, bekannt. Derzeit ist die Kirche ein Museum.

Fotograf: BulgariaView, Lizenz: Creative Commons License